Laboratoriumsmedizin begleitet durch das ganze Leben

Von Laboratoriumsmedizin profitiert der Mensch ein ganzes Leben lang. Bereits vor der Geburt decken Blutuntersuchungen Gesundheitsrisiken auf, etwa schwerwiegende Stoffwechselerkrankungen oder die Gefahr von Missbildungen und das zu einem Zeitpunkt, der es noch möglich macht, Krankheiten oder Krankheitsfolgen durch geeignete Therapien, Diäten oder veränderte Lebensweise vorzubeugen. Im frühzeitigen Erkennen künftiger Krankheitsrisiken liegt das wesentliche Potenzial der Labordiagnostik: Sie hilft Krankheiten zu vermeiden oder ihre Schwere zu mildern.

Bioscientia


Wer wir sind

Rund 1200 Fachärzte für Laboratoriumsmedizin arbeiten in Deutschland. Der Berufsverband Deutscher Laborärzte (BDL) ist ihre Interessenvertretung. Der BDL setzt sich innerhalb der Ärzteschaft und gegenüber der Politik für eine qualitativ hochwertige labormedizinische Versorgung ein.

Weiterlesen

shutterstock_105764732[1]


Was wir leisten

Zwei Drittel aller medizinischen Diagnosen beruhen auf labormedizinischen Untersuchungen oder bestätigen sie. Bereits vor der Geburt decken Blutuntersuchungen Gesundheitsrisiken auf. Die Labordiagnostik hilft Krankheiten zu vermeiden, sie zu erkennen oder ihre Schwere zu mildern.

Weiterlesen

Aktuelles / Termine

Bevorstehende Veranstaltungen

Sep
26
Mi
15. DGKL-Jahrestagung | Mannheim
Sep 26–Sep 29 ganztägig

Nähere Informationen im Internet: dgkl2018.rh-kunde.de

 

Sep
28
Fr
BDL-Herbsttagung 2018: Symposium | Mannheim
Sep 28@9:00–10:45

BDL-Herbsttagung 2018: Symposium im Rahmen des Deutschen Kongresses für Laboratoriumsmedizin (http://laboratoriumsmedizin2018.de)

Thema: Indikationsqualität und Präanalytik statt Wirtschaftlichkeitsbonus – Qualitätspakt mit dem Einsender?

DOWNLOAD: Einladung BDL Herbsttagung 2018


EINLADUNG

Alle honorarpolitischen Eingriffe in das laboratoriumsmedizinische Leistungsgeschehen waren in den letzten 30 Jahren ausschließlich monetär getrieben und haben nicht zu einer Verbesserung der Versorgungsqualität geführt. Auch im Jahr 2018 macht die Laborreform die Fachärztinnen und Fachärzte in den medizinischen Laboratorien für Fehlentwicklungen im Gesundheitswesen verantwortlich, die diese weder verursacht haben noch steuern konnten.

Mit der „Drabinski-Studie“ hat der BDL bereits 2016 die Qualität der ärztlichen Leistung und den Patientennutzen in den Mittelpunkt einer echten Reformalternative gestellt. Wir haben erreicht, dass die Vertragspartner in der GKV inzwischen konkret über Qualität in Diagnostik und Therapie nachdenken und auch die ärztlichen Zuweiser in den Fokus nehmen. Mit unserem Symposium zum Deutschen Kongress für Laboratoriumsmedizin am 28. September 2018 um 9.00 Uhr im Mannheimer Congress Center Rosengarten möchten wir nun die Expertise der Kolleginnen und Kollegen in den Laboratorien und Praxen für die angekündigte zweite Stufe der Laborreform erschließen. Diskutieren Sie mit uns (Alternativ-)Konzepte, die der Systemrelevanz der deutschen Laboratoriumsmedizin gerecht werden. Wir freuen uns auf Sie!

Alle Mitglieder des BDL sind darüber hinaus herzlich zur Jahreshauptversammlung 2018 am 29.09.2018 im Dorint Kongresshotel Mannheim eingeladen.

PROGRAMM: Freitag, 28. September 2018, 9.00-10.45 Uhr, Congress Center Rosengarten Mannheim

Indikationsqualität und Präanalytik statt Wirtschaftlichkeitsbonus – Reformalternativen | Dr. Andreas Bobrowski, Vorsitzender des Berufsverbandes Deutscher Laborärzte

Reformalternativen – die Zuweiser-Perspektive | Dr. med. Hans-Friedrich Spies, Präsident des Berufsverbandes Deutscher Internisten

Reformalternativen – die Zuweiser-Perspektive | Dr. med. Thomas Maurer, Vorsitzender des Hausärzteverbandes Schleswig-Holstein im DHV

Diskussion

ANMELDUNG

Das BDL-Symposium findet im Rahmen des Deutschen Kongresses für Laboratoriumsmedizin statt – Anmeldung: laboratoriumsmedizin2018.de/teilnehmer/registrierung

Kalender zeigen


Was wir kosten

3,0 Prozent ihrer Gesamtausgaben wenden die Gesetzlichen Krankenversicherungen für Leistungen der Laboratoriumsmedizin auf, weniger als ein Fünftel davon für die Kernkompetenzträger, die Fachärzte für Laboratoriumsmedizin. Von ihrem Anteil entfallen etwa 95 Prozent auf durchlaufende Posten wie die Erstattung der technischen Laborkosten oder dem Kostenersatz für Probenversandmaterial bzw. Probentransport.
.

Weiterlesen

Anschrift

Berufsverband
Deutscher Laborärzte e.V.
Alt-Moabit 96
D-10559 Berlin
Web: http://www.bdlev.de
Email: buero-berlin@bdlev.de

Der BDL

Der Berufsverband Deutscher Laborärzte vertritt die Interessen der rund 1000 Fachärzte für Laboratoriumsmedizin in Deutschland. Innerhalb der Ärzteschaft und gegenüber der Politik setzt sich der BDL für angemessene Rahmenbedingungen ein, um die qualitativ hochwertige labormedizinische Versorgung zu sichern.