Infektionsdiagnostik ist keine Handelsware!Strukturforderungen an eine neue GOÄ (Link: BDL-Timeline)Web-Impuls 2021Klare Regeln für den Einsatz von Antigen-SchnelltestsWir im Labor. Laborärztinnen- und Laborärzte-Agenda
     COVID-19 aktuell  Laborärzte fordern Antikörperausweis nach dem Vorbild Österreichs  COVID-19 aktuell     
Link verschicken   Druckansicht öffnen
 

Klare Regeln für den Einsatz von Antigen-Schnelltests

Das fordert der Berufsverband Deutscher Laborärzte:

Einsatzgebiete klar definieren

Die Einsatzgebiete für Antigentests in nichtmedizinischen Einrichtungen müssen klar definiert und eingegrenzt werden.

keine Tests durch nichtmed. Personal

Testungen durch nichtmedizinisches Personal bzw. Selbsttests lehnen wir auf Basis maßgeblicher Empfehlungen des Robert Koch-Instituts und des Ausschusses für Biologische Arbeitsstoffe beim Bundesministerium für Arbeit und Sozialordnung sowie auch der Weltgesundheitsorganisation (WHO) ab.

Entsorgungsrichtlinien beachten

Die Schutzbestimmungen für die Testenden außerhalb medizinischer Labore müssen verschärft, benutzte Schnelltests vor der Entsorgung deaktiviert werden.

Goldstandard PCR-Test

In medizinischen Einrichtungen müssen die Rahmenbedingungen so gesetzt bleiben, dass Ärztinnen und Ärzte jederzeit den PCR-Test als Goldstandard der SARS-CoV-2-Infektionsdiagnostik beauftragen können.

positive Schnelltests im Labor bestätigen

Positive Antigen-Schnelltestergebnisse sind umgehend laborfachärztlich im PCR-Verfahren zu bestätigen.

keine Massentests

Massentests asymptomatischer Personen lehnt der BDL als trügerische Momentaufnahmen des Infektionsgeschehens ab.

Bestimmungen + Empfehlungen kommunizieren

Alle Bestimmungen und offiziellen Empfehlungen zu der Durchführung von Antigen-Schnelltests in nichtmedizinischen Einrichtungen müssen besser kommuniziert und deren Einhaltung kontrolliert werden.

Infektionsschutzgesetz-Änderung revidieren

Die Änderung des § 24 Infektionsschutzgesetz, die unter bestimmten Voraussetzungen auch die außerärztliche Diagnostik und Heilbehandlung von SARS-CoV-2 zulässt, lehnt der BDL ab.